© H. Wolter
MartialArts      Heimerzheim

Über

Martial Arts Heimerzheim

Die Kampfsportgemeinschaft  "Martial Arts Heimerzheim" wurde im Jahr 1995 gegründet. Anfänglich noch als kleine eingeschworene Interessengruppe hat die Gemeinschaft heute um die 40 Mitglieder. Zum Training erscheinen meistens um die 20-30 Teilnehmer. Obwohl die von uns trainierten Kampfsportarten vielfach Frauen abschrecken, haben inzwischen viele Frauen den Weg in unsere Gruppe gefunden und gehören heute zu den technisch fortgeschrittenen Teilnehmern. Unser Training findet in der Einsatztrainingshalle des Bundespolizeiaus- und Fortbildungszentrum Swisttal statt. Aus diesem Grund sind viele Teilnehmer Angehörige der Sicherheitsbehörden. Die Kampfsportgemeinschaft steht aber auch jedem Interessierten (ab 16 Jahre) außerhalb der Behörden offen.
Logo

Trainer

Uwe Kantler

fing 1985 im Bereich Ju-Jutsu mit dem Kampfsport an, im Jahre 1989 kam das Boxen und zwei Jahre später das Kickboxen dazu. Über die Wettkampfdisziplinen Semi-, Leicht- und Vollkontakt folgte noch das Thaiboxen. Nach 10-jähriger Kampfsporterfahrung gründete Uwe 1995 die Kampfsportgemeinschaft "Martial Arts - Heimerzheim". Wegen seiner privaten Erfahrungen im Bereich der Selbstverteidigung, wurde Uwe frühzeitig bei der Bundespolizei als Trainer eingesetzt. Heute ist er als Lehrtrainer tätig und bildet selber Trainer für die Bundespolizei aus. Nach fast 25 Jahren dienstlicher und privater Kampfsporterfahrung, ist er DAN-Träger in folgenden Sportarten:                         4. DAN Ju-Jutsu                         1. DAN Kickboxen                     1. DAN Martial Arts Neben der Trainertätigkeit bei "Martial Arts Heimerzheim" und einer weiteren Kampfsportgemeinschaft wird Uwe als Wettkampfreferent des Ju-Jutsu Verband NW e.V. eingesetzt.
Trainer Boxtraining
© H. Wolter
MartialArts Heimerzheim

Über

Martial Arts

Heimerzheim

Die Kampfsportgemeinschaft  "Martial Arts Heimerzheim" wurde im Jahr 1995 gegründet. Anfänglich noch als kleine eingeschworene Interessengruppe hat die Gemeinschaft heute um die 40 Mitglieder. Zum Training erscheinen meistens um die 20-30 Teilnehmer. Obwohl die von uns trainierten Kampfsportarten vielfach Frauen abschrecken, haben inzwischen viele Frauen den Weg in unsere Gruppe gefunden und gehören heute zu den technisch fortgeschrittenen Teilnehmern. Unser Training findet in der Einsatztrainingshalle des Bundespolizeiaus- und Fortbildungszentrum Swisttal statt. Aus diesem Grund sind viele Teilnehmer Angehörige der Sicherheitsbehörden. Die Kampfsportgemeinschaft steht aber auch jedem Interessierten (ab 16 Jahre) außerhalb der Behörden offen.
Logo Boxtraining